Der goldene Herbst im Schnalstal

Herbstabenteuer zwischen Natur und Gletscher
Im Herbst gibt es im Schnalstal vieles zu entdecken! Ob Wandern inmitten des goldgelb gefärbten Lärchenwaldes, einen Stadtbummel bei noch warmen Temperaturen in der Kurstadt Meran oder bereits Skifahren am Gletscher - Genießer und Aktivurlauber können sich auf jede Menge Abwechslung und wunderschöne Herbstmomente im Schnalstal freuen! Dank der angenehmen Temperaturen eignet sich das Schnalstal auch für Top-Athleten, die sich auf die kommende Wintersaison vorbereiten möchten. So kann eine morgendliche Trainingseinheit am Gletscher stattfinden und am Nachmittag das Trockentraining im Freien bei Sonnenschein und warmen Temperaturen absolviert werden.

Gletscherskifahren

Herbstskifahren auf dem Schnalstaler Gletscher
Dank der abwechslungsreichen Temperaturen lockt das Schnalstal im Herbst zahlreiche Wintersportler an. Bereits ab Mitte September kann man auf einer Höhe von 3.200 m Skifahren, Langlaufen und den ersten Schnee genießen. Besonders Top Ski-Athleten und Trainingsgruppen aus aller Welt kommen im Herbst regelmäßig hierher, um zu trainieren. Auch die schwarze Leo-Gurschler-Piste, eine anspruchsvolle Trainingsstrecke mit einer Neigung von 60 %, ist bereits im Herbst für die Elite des alpinen Skisports befahrbar. Auch Langläufer und Biathleten können hier bereits im Herbst die ersten Spuren in den Schnee ziehen.

Waalwege

Entlang der alten Wasserläufe spazieren
Schon seit Jahrhunderten wurden Waale zur Bewässerung der Obstwiesen entwickelt. Zur Wartung und Kontrolle dieser Waale wurden kleine Wege angelegt, über die man heute noch gemütlich spazieren kann - ein wahres Highlight für Familien mit Kindern. Auch in unserer Umgebung gibt es zahlreiche Waalwege, die immer einen Ausflug wert sind.

Schafabtrieb

Der Schafabtrieb im Schnalstal
Alljährlich im September findet im Schnalstal der bekannte Schafabtrieb, auch Transhumanz genannt, statt. Schon seit Jahrhunderten ziehen Hirten mit ihren Schafen im Juni über das Hoch- und das Niederjoch ins hintere Ötztal. Im Herbst kehren sie wieder zurück und werden im Schnalstal mit einem großen Fest willkommen geheißen. Bei Tanzmusik, Einlagen der „Schnolser Goaßlschneller“, typischen Schnalstaler Spezialitäten und gegrilltem Lamm und Schaf feiern Einheimische und Gäste den gelungenen Schafabtrieb.

Kultur

Kulturtipps
Ganz in unserer Nähe befindet sich das archäologische Freilichtmuseum archeoParc, in dem der Lebensraum der Gletschermumie Ötzi und die Lebensweise der Menschen im Neolithikum bestaunt werden können.
Nur wenige Kilometer talauswärts befindet sich das alpin-mediterrane Dorf Naturns. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Naturns zählen das kleine Prokuluskirchlein und Schloss Juval, das das Messner Mountain Museum des Extrembergsteigers Reinhold Messner beherbergt.
Auch die abwechslungsreiche Kurstadt Meran ist nur eine 30-minütige Autofahrt von uns entfernt. Die Kombination aus mediterranem Lebensgefühl und traditionellem Brauchtum ist hier allgegenwärtig. Inmitten von hohen Berggipfeln gedeihen hier, dank des milden Klimas, Palmen, Zypressen, Weinreben und Olivenbäume. Meran war schon im 19. Jahrhundert als Luftkurort bekannt. Besonders sehenswert sind die Therme Meran, die wunderschönen mediterranen Gärten von Schloss Trauttmansdorff und die mittelalterliche Laubengasse im historischen Stadtzentrum.